Kroatiens Regionen

Kroatiens Gebiete

Reisedatum

Reisende Personen

Ausstattung

AGB

Nutzungsbedingungen

 

§ 1       Geltungsbereich

Diese Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung der Plattform „Kroatien Ferienwohnungen“, die unter https://www.kroatien-ferienwohnungen.com/ abrufbar ist (nachfolgend „Plattform“ genannt).

Betreiber der Plattform ist die CasaSolis GmbH i.G, Königsberger Straße 1, 40231 Düsseldorf, Deutschland (nachfolgend „Betreiber“ genannt).

§ 2       Leistungen

Der Betreiber stellt die Plattform zum Abruf über das Internet zur Verfügung.

Anbieter können im mit der Plattform verbundenen Netzwerk Ferienunterkünfte inserieren, um diese vorzustellen und entsprechende Suchkriterien festlegen.

Die Plattform dient der geordneten Darstellung der Angebote für Ferienunterkünfte und ermöglicht es dem Nutzer, diese zu durchsuchen und Verträge mit Anbietern zu schließen. Die Plattform dient dabei maßgeblich der Herstellung des Kontakts zwischen Nutzern und Anbietern. Die Plattform stellt auf Suchanfragen der Nutzer hin eine Ergebnisliste zur Verfügung, über die auch eine Buchungsanfrage möglich ist.

Der Betreiber hat keinen Einfluss auf den Inhalt der Inserate der jeweiligen Anbieter. Für die Aktualität und Richtigkeit der Inserate sind allein die Anbieter verantwortlich.

§ 3       Buchungsvorgang, Eingabefehler und Vertragsschluss

Der Betreiber selbst erbringt keine kostenpflichtige Reiseleistungen oder Vermittlung von Reisen. Der Betreiber stellt lediglich eine Plattform zur Verfügung, über die der Kontakt zwischen dem Nutzer und dem jeweiligen Anbieter der eigentlichen Leistung hergestellt wird.

Der Vertragsschluss über die Buchung einer Unterkunft und/oder einer Reiseleistung kommt entsprechend allein zwischen dem Nutzer und dem jeweiligen Anbieter zustande. Insofern gelten die AGB sowie sonstige Bestimmungen (z.B. Zahlungs- und Stornobedingungen) des Anbieters. Diese können vom Nutzer im Rahmen des Buchungsvorgangs und vor Absenden der Buchung eingesehen werden.

Die Darstellung der Angebote auf der Plattform stellt kein rechtlich bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrages, sondern eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines rechtlich bindenden Angebots durch den Nutzer dar. Der Nutzer kann dieses Angebot abgeben, indem das gewünschte Inserat ausgewählt und der Bestellprozess durchlaufen sowie der Button, der den Bestellprozess abschließt, angeklickt wird.

Der Eingang des Angebots wird durch den jeweiligen Anbieter unmittelbar im Anschluss per E-Mail bestätigt  . Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme des Angebots dar. Das Angebot wird erst angenommen durch entsprechende Buchungsbestätigung des Anbieters   .

§ 4       Vertragstext, Vertragssprache

Der Vertragstext wird nach dem Vertragsschluss gespeichert. Der Nutzer erhält die Daten seiner Buchung und die geltenden AGB per E-Mail. Der Vertragstext ist für den Nutzer nach dem Vertragsschluss nicht mehr zugänglich.

Diese Nutzungsbedingungen können – in der aktuellen Fassung – jederzeit auf der Plattform eingesehen werden.

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

§ 5       Preise und Zahlungsbedingungen

Die angegebenen Preise sind Endpreise   , sofern sich aus der Beschreibung oder dem Buchungsvorgang nichts anderes ergibt.

Die dargestellten Preise beruhen allein auf Angaben der Anbieter. Der Betreiber hat auf diese Angaben keinen Einfluss und kann keine Gewähr für die Aktualität oder Richtigkeit übernehmen.

Die Details zu den Zahlungsarten können im Buchungsvorgang eingesehen werden.

§ 6       Pflichten des Nutzers

Der Nutzer hat dafür Sorge zu tragen, dass die bei Erstellung des Nutzerkontos    und/oder bei einer Buchung verwendeten Daten zutreffend und vollständig sind.

Die Zugangsdaten sind vertraulich zu verwahren und vor unbefugtem Zugriff durch Dritte zu schützen.

Der Nutzer ist verpflichtet, die Plattform nicht in einer Form zu nutzen, die geeignet ist, die Bereitstellung der Plattform selbst zu beeinträchtigen und/oder gegen gesetzliche Bestimmungen und/oder gegen die Rechte Dritter zu verstoßen. Dazu gehören insbesondere die Verwendung für rassistische, diskriminierende, pornographische, den Jugendschutz gefährdende, politisch extreme oder sonst gesetzeswidrige oder gegen behördliche Vorschriften oder Auflagen verstoßende Zwecke oder das Hochladen entsprechender Daten.

§ 7       Verfügbarkeit und Funktionalitäten

Der Betreiber behält sich vor, die Nutzung der Plattform vorübergehend oder in besonders schweren Fällen dauerhaft zu sperren, wenn Nutzer diese schuldhaft auf vertragswidrige Art und Weise nutzen.

Der Betreiber behält sich vor, die Plattform technisch und funktionell jederzeit zu ändern und weiterzuentwickeln, neue Funktionen hinzuzufügen und bestehende Funktionen abzuschalten. Nutzer haben keinen Anspruch auf die Bereitstellung bestimmter Funktionalitäten.

Die Bereitstellung der Plattform selbst erfolgt grundsätzlich unentgeltlich. Ihre Verfügbarkeit wird daher vom Betreiber ausdrücklich nicht zugesichert. Der Betreiber bemüht sich jedoch ohne Anerkennung einer Rechtspflicht, den Dienst so durchgehend wie möglich verfügbar zu halten. Zu Unterbrechungen kann es auch kommen aufgrund von erforderlichen Wartungsarbeiten, Angriffen von außen, vertragswidriger Nutzung, höherer Gewalt und technischen Problemen außerhalb des Einflussbereichs des Betreibers (z. B. beim Webhoster).

§ 8       Haftung

  • Der Betreiber haftet unbeschränkt
  • bei Arglist, Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit;
  • im Rahmen einer von ihm ausdrücklich übernommenen Garantie;
  • für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit;
  • für die Verletzung einer wesentlichen vertraglichen Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut und vertrauen darf, jedoch begrenzt auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden;
  • nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes.
    • Im Übrigen ist eine Haftung des Betreibers ausgeschlossen.
    • Die vorstehenden Haftungsregeln gelten entsprechend für das Verhalten von und Ansprüchen gegen Mitarbeiter, gesetzliche Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Betreibers.

§ 9       Rechtswahl

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Zwingende Verbrauchervorschriften des Rechts des Staates, in dem der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

§ 10    Streitbeilegung

Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist der Betreiber nicht bereit und nicht verpflichtet.