Kroatiens Regionen

Kroatiens Gebiete

Reisedatum

Reisende Personen

Ausstattung

Ferienhäuser in Sveti Petar und Šumi

Neben Sveti Petar u Šumi gehören noch einige andere Dörfer und Siedlungen zu der gleichnamigen Gemeinde: Drgovanci, Gljuščići, Grčeti, Grgani, Jopi, Jurkini und Kočevari.

Die Gemeinde wurde nach einem Benediktinerkloster benannt, das bereits im späten 12. Jahrhundert mit einer 50-jährigen Existenz urkundlich erwähnt wurde. Die meisten anderen Orte in Istrien prägt der Bau von Häusern rund um eine Kirche und den Glockenturm auf einem Hügel. Währenddessen bildete sich Sveti Petar u Šumi ein Stück weiter aus den sakralen Gebäuden.


Aus diesem Grund hat Sveti Petar u Šumi so viele Weiler entlang von Feldern und Weinbergen und an den Rändern von Karsttälern. Noch heute pflegt man dort den roten Boden, weshalb man den westlichen Teil rotes Istrien nennt.
Seveti Petar

Preisvergleich der Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Rasa


* Erklärungen

Geschichte Sveti Petar

Aus der Zeit, als die Benediktiner das Kloster leiteten, ist nur ein lateinisches Buch in karolingischer Sprache vom Ende des 11. oder Anfang des 12. Jahrhunderts erhalten. Aus dieser Zeit stammt auch ein Supetar-Fragment, ein in den Ruinen der Klostermauer gefundener Stein. Darauf wurden Inschriften in glagolitischer und kyrillischer Schrift eingemeißelt. Nach der Benediktinerorden an Interesse verlor, wurde das Kloster aufgelöst und Kaiser Friedrich III.  übergab es dem paulinischen Orden, den sogenannten weißen Brüdern. Mittlerweile hat man das Kloster restauriert.

Die Säulen des Kreuzgangs sind eine der Kuriositäten: Man verlegte die alten romanischen in das Obergeschoss und platzierte die neuen Renaissance-Säulen am Sockel. Die Klosterkirche St. Peter und Paul der Apostel wurde im gotischen Stil restauriert. Nach dem Uskokenkrieg und seiner Zerstörung baute man es neu auf. Mitte des 18. Jahrhunderts erhielt es seine schöne heute sichtbare Barockfassade.

Die Kirche ist auch ein Wallfahrtsort. Ein unbekannter paulinischer Maler hat es nach dem Vorbild des größten Marienheiligtums im polnischen Jasna Gora (Tschenstochau) modelliert. Der Legende nach kommen Pilger, um das wundersame Bild der Gottesmutter von Tschenstochau zu sehen. Sie ist heute noch über dem Hauptaltar zu sehen. Man sagt, dass das Gemälde an Heiligabend 1721 weinte und als sich die Nachricht verbreitete, wurde St. Peter im Wald ein Ziel für katholische Pilger. Kaiser Joseph II. schaffte in seinem Reich zahlreiche Kirchenordnungen ab, so dass dieses Kloster zu einem Staatsgut wurde und die Bücher aus der Bibliothek versteigert wurden.

Der bekannte Pavlinski zbornik aus der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts ist ein Manuskript mit einer Fülle von Noten aufgezeichneter sakraler Melodien in kroatischer Sprache, das aus dieser Bibliothek stammt. Seit 1993 ist das Kulturgut jedoch wieder im Besitz der Pauliner.

Urlaub in Sveti Petar u Šumi

In dieser Gegend können Sie ein ausgezeichnetes Weingut und zwei Agrotourismusbetriebe mit Top-Tavernen besuchen. Sveti Petar u Šumi ist der richtige Ort für einen ruhigen Urlaub mit Familie oder Freunden. Aber natürlich können sie auch zu zweit einen romantischen Urlaub verbringen.
Seveti PetarVon schönen Apartments bis hin zu luxuriösen Villen mit Swimmingpool steht Ihnen diese wunderschöne Gegend zur Verfügung. Sie alle haben wunderschöne Innenhöfen und sind umgeben von Weinbergen und traditionellen Häusern.

Stöbern Sie in unserem Angebot an Villen, Häusern und Appartements für einen Urlaub in Sveti Petar u Šumi und buchen Sie genau den Urlaub in Kroatien, den Sie brauchen.